10 Jahre JUGEND STÄRKEN im Quartier

Eine Erfolgsgeschichte: 1000 junge Menschen wurden pädagogisch unterstützt. Über 70% wurden in Ausbildung, Arbeit, Schule oder andere Maßnahmen vermittelt. „Wir hoffen, dass die Projekt-Förderung über den 30.06.2022 hinaus fortgesetzt wird,“ das ist der Wunsch von Stefan Theißen.

Nadja Zimmermann und Stefan Theißen beraten in der offenen Anlaufstelle am Kirchplatz 6 in Jülich Jugendliche und junge Erwachsene aus dem nördlichen Kreisgebiet, die Beratung und Begleitung im Übergang ins Berufsleben benötigen.

„Seinen eigenen Weg durchs Schul- und ins Berufsleben zu finden – dabei hilft das Programm JUGEND STÄRKEN im Quartier. Der Kreis Düren nutzt es bereits seit zehn Jahren. Anlaufstationen für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es in Jülich und in Kreuzau,“ sagt Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren. Die KreisRund-Redaktion sprach anlässlich des Jubiläums mit einem Sozialpädagogen der ersten Stunde.

Lesen Sie den Artikel aus KreisRund Ausgabe Nr. 2- 1.November 2020: